Über uns

TRADITION, LEIDENSCHAFT UND ERFAHRUNG | ALLES IN EINEM HAUS

Den Grundstein für das Uhrengeschäft legte Georg Hause 1852 im Schwälmer Land. Kurze Zeit später siedelte er nach Kassel-Rothenditmold über, wo er das Geschäft in der ehemaligen Schule weiterführte. Der Sohn August Hause trat neben seinem Bruder Wilhelm Hause mit fünfzehn Jahren in die Lehre des väterlichen Geschäftes ein.

Im Jahre 1924 | wurde eine Filiale in Kassel, Oberste Gasse 37 gegründet.

Am 23. Oktober 1943 | wurde in der verhängnisvollen Bombennacht das Betriebsgebäude der Firma UHREN-HAUSE total zerstört. Lediglich das Stammhaus in Rothenditmold blieb zunächst erhalten.

Im September 1944 | wurde es dann auch bei einem schweren Fliegerangriff zur Hälfte zerstört. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Geschäft im August 1948 im Commerzhaus am Königsplatz neu eröffnet.

Im Jahr 1954 | trennten sich die derzeitigen Inhaber. Die Firma UHREN-HAUSE, Inhaber Carl Hause, verblieb in den Geschäftsräumen am Königsplatz.

Im Jahr 1959 | wurde das heutige Geschäftshaus an der Garnisonkirche 1 von Carl Hause und dessen Ehefrau erbaut.

Ab 1972 | leitete der Adoptivsohn Gerhard Hause-Hickisch die Firma, in der er seit 1954 tätig war.

Seit 2006 | führt nun dessen Sohn, der Uhrmachermeister Torsten Hause-Hickisch die Tradition des Hauses weiter.